Burschengesellschaft Heddesdorf e.V. - Pfingstreiter
Burschengesellschaft Heddesdorf e.V. - Pfingstreiter

Pfingsten 2020

27.05.2020

In wenigen Tagen ist es soweit:
ein denkwürdiges Pfingstfest steht kurz bevor. Daher möchten wir Euch noch mit ein paar Infos versorgen:

 

Wie bereits bekannt, müssen wir in diesem Jahr auf sämtliche Begleitveranstaltungen verzichten. Wir beschränken uns auf den Erhalt der Tradition, indem wir am Pfingstdienstag den Ritt nach Rommersdorf und Engers zwecks Einholung des Tributs antreten werden. Bitte habt Verständnis, dass wir den genauen Verlauf bzw. die genauen Zeiten des Rittes nicht vorab publik machen können, da wir angehalten sind, die Charakteristik einer Veranstaltung zu vermeiden.

 

Einen Wettritt an der Bimsstraße um den Pokal des Fürstenhauses wird es in diesem Jahr nicht geben.

 

Trotzdem würden wir uns freuen, durch ein geschmücktes Heddesdorf reiten zu dürfen. Daher unser Aufruf - hisst Eure Fahnen und setzt ein Zeichen!

 

Wir werden versuchen Euch in den nächsten Tagen bestmöglich auf unserem Weg mitzunehmen, indem wir Euch über die entsprechenden Medien auf dem Laufenden halten.

 

Eure Pfingstreiter

01.05.2020

Liebe Freunde der Heddesdorfer Pfingstreiter,

 

wir hoffen sehr ihr seid alle wohlauf.

 

Aufgrund der aktuellen Situation lag es schon länger in der Luft, seit wenigen Tagen ist es traurige Gewissheit:

Wir sagen hiermit unsere Kirmes an der „Nohbersch Bank“ aufgrund der Corona-Lage ab.

 

Wir hätten gerne alles dafür getan, die Feierlichkeiten im Dorf stattfinden zu lassen.

Nach Rücksprache mit den behördlichen zuständigen Stellen mussten wir jedoch feststellen, dass wir keine Chance sehen, unsere Veranstaltung guten Gewissens stattfinden zu lassen.

 

Gleichzeitig möchten wir hiermit ausdrücklich betonen, dass die Absage der Kirmes im Dorf nicht mit einer Unterbrechung der Tradition einhergeht. Dazu gehört natürlich insbesondere der Ritt nach Rommersdorf und Engers. Ein Brauchtum, welches Kriegsjahre und Besetzungen überdauern konnte, wird natürlich auch das Coronavirus überstehen.

 

Hinzu kommen enorme finanzielle Belastungen. Diesbezüglich arbeiten wir bereits jetzt an potenziellen Lösungen, um den Schaden aufgrund der Absage möglichst gering zu halten. Weitere Informationen dazu folgen, sobald die Situation eine mittel- bis langfristige Planung zulässt.

 

Wir alle freuen uns schon jetzt auf 2021 und hoffen auf eine Kirmes ohne Mundschutz und Mindestabstand, dafür mit Jung & Alt in ausgelassener Stimmung.

 

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!